Mein ägyptischer Vollblutaraber Picasso

„Pic“ hat eine sehr sanfte und dennoch charismatische Ausstrahlung, und er ist mein grosser Schatz.

Charismatischer Vollblutaraber

Der charismatische Picasso

Wir haben schon einiges zusammen erlebt. Ich kaufte ihn vom Gestüt Schwarzwald Baar in Baden Württemberg, nachdem ich das erste Mal von Pagosa Springs, Colorado zurückgekehrt war.

Es war faszinierend für mich, wie schnell und bereitwillig er lernte, und er machte (und macht!) mir sehr viel Freude. Doch damals verstand ich seine Horsenality noch viel zu wenig, und habe ihn, ohne es damals zu merken, oft missverstanden.

Picasso tendiert eher zu rechter Hirnhälfte introvertiert und ist extrem sensibel.

Durch seine in gewisser Weise vornehmen Art, hat er mir auch Dinge gegeben, über die er sich eigentlich gar nicht sicher war – er wollte  gefallen und hat sich zu wenig getraut sich auszudrücken, wenn er unsicher war, bzw. ich habe seine subtileren Zeichen zu wenig erkannt, und so eigentlich viel mehr genommen als gegeben. Dies habe ich erst später verstanden.

 

Vertrauensvoll springen ohne Zaum und Sattel

Vertrauensvoll springen ohne Zaum und Sattel

Er ist heute recht selbstbewusst und manchmal sogar richtig extrovertiert, viel neugieriger als früher und hat auch einiges an extrovertierten, spitzbübischen Schelmereien von seinen geliebten Pintofreunden gelernt, mit denen er zusammenlebt.

Das hübsche Video mit ihm wurde im Herbst 2009 aufgenommen, und ich bin sehr glücklich darüber, dass es ihm nach einer Behandlung mit Goldimplanten wieder recht gut geht, nachdem er mir doch mehrere Jahre wegen einer Hufknorpelverknöcherung Sorgen machte.

Für mich ist Picasso eines der liebenswürdigsten Pferde, denen ich je begegnet bin.

 

Picasso und Ursula im Dialog

Picasso und Ursula im Dialog